Literatur hörbar

Zwischentöne kann man nur hören, nicht sehen. Die Gier nach rein optischen Reizen stumpft die Wahrnehmung und das Unterscheidungsvermögen ab. Wenn wir einem Menschen einfach nur zuhören, werden wir mehr über ihn und sein Schicksal erfahren als wenn wir ihn ohne innere Anteilnahme beobachten oder gar neugierig begaffen. Das tiefere Sehen geschieht mit durch das Hören.

Das ist der Vorteil des Radios. Eine Stimme offenbart mehr als es irgendwelche optisch aufbereiteten Vorzeigefiguren können werden.

Literarisches Café

Seit 2008 auf Radio ORANGE 94,0, dem Freien Radio Wien, wird jeweils in der Nacht von Montag auf Dienstag in der Sendung "Literarisches Café" Literatur vorgestellt. Auch gibt es Interviews mit Zeitgenossen zu unterschiedlichen Themen.

Wer nachts nicht schlafen kann, schläft hier zufrieden ein. Oder hat einen langen Atem. Hier wird Literatur vorgelesen:
Szenische Lesungen. Vollkommen alte und vollkommen neue Literatur. In jedem Fall vollkommene Literatur. Vollkommen lebendig gelesen.

Archiv: http://sendungsarchiv.o94.at/showSeries.php/094se115